21.07.2014

Cryptool – Ein Cryto-Tool auch Online

Ein Tool zum Testen und ausprobieren von Verschlüsselungsverfahren: http://www.cryptool.org/de/
Besteht aus der Beschreibung von verschiedenen klassischen Chiffre-Verfahren und Konzepten zur Analyse sowie eine Onlinemöglichkeit zur Berechnung von z.B. AES – Verschlüsslungen u.v.a.m.
image
Online Möglichkeiten z.B. hier die Enigma- Maschine zum ausprobieren: http://www.cryptool-online.org/index.php?option=com_cto&view=tool&Itemid=105&lang=de
image
Dazu gibt es eine E-Learning Plattform (auf Java / Eclipse Basis) zum experimentieren… (http://www.cryptool.org/de/jct-downloads-de/jct-downloads-stable-de)
image
Als Hilfsmodul (mutiplikatives Inverses) gibt es das erweiterte Verfahren von Euklid.
image
Und vollständige Testumgebung für RSA-Verschlüsselung …
image
und zwar mit Verschlüsseln …
image
und Entschlüsseln,
image
Signieren und Verifizieren.
Zusatz – Programme: U.a. auch ein Generator für sichere Passworte (http://www.cryptool-online.org/index.php?option=com_cto&view=tool&Itemid=136&lang=de) und Sudoku-Generator und –Solver
image

15.07.2014

gpg4usb als Alternative zu Truecrypt?

Technorati-Markierungen: ,,,
Die Weiterentwicklung des Truecrypt-Werkzeugs steht noch in Frage. Kann gpg4usb eine plattformübergreifende Alternative sein?

Es ist keine Installation (Portable) nötig und nutzt die Verschlüsselungssoftware gnuPGP. Das Tool beherrscht sowohl die Schlüsselerstellung und das Ver- bzw. Entschlüsseln sowie das Signieren einer Nachricht/Datei.

Leider lassen sich damit (noch) nicht ganze Laufwerke/Dateicontainer verschlüsseln. Deshalb ist pgp4usb als Truecrypt-Ersatz (noch) nicht zu empfehlen. Sehr zu Empfehlen ist gpg4usb allerdings für die Nutzung für Email –Verifikation und Email – Verschlüsselung!

imageimage

Importieren von bisherigen Schlüsseln:

imageimageimage

und einfaches Signieren einer Textnachricht

image

Links: http://www.gpg4usb.org/download.html

03.07.2014

Debian 7.5 als Host für Virtualbox installieren

 
Installation von Debian 7.5 amd auf einem passenden Rechner, zum komfortablen bedienen Tightvnc installieren. Die Kurzversion der Installation steht hier : https://wiki.debian.org/VirtualBox#Server:
clip_image002
Die Datei /etc/apt/sources.list ändern
clip_image004
apt-get update
und apt-get install virualbox
clip_image006
Und starten –
clip_image008
VM kopieren ..
clip_image010
image
image
Fehler der Netzwerkeinstellungen auf eth0  ändern
image
Fehler 2:- leider keine Hardwarebeschleunigung (VT-X) bei meiner Hardware im Bios einstellbar ...
image













24.06.2014

mySearch – my personal Google – yacy (Webbasierte, private Suche)

Ein schönes Fundstück zur Erstellung einer eigenen oder Community-basierten Suche:  Yacy. Eine Suchmaschinensoftware für (1) dezentrale, gemeinschaftliche, verteilte Suche in Internet zum mitmachen oder (2) lokale Suche im Intranet.

Es handelt sich um freie Open Source Software unter GPL – Lizenz  als Gegenentwurf zu Google auf Basis von Java – und mit Solr als Index-Backend. Die Installation ist denkbar einfach: runterladen, entpacken, starten.

Meine lokale Yacy – Suche bereitet mir viel Freude, nach dem indizieren Netzwerkdateien / Ordner liefert die Suche schnelle und gute Ergebnisse: Dabei werden aktuelle Office-Dokumente, wie auch PDF-Dateien gescannt (“gecrawlt”) und als Suchergebnisse nach Verschlagwortung angezeigt. Das Backend ist per Browser zu bedienen, die Suchorte können als neue Crawl-Aufträge eingegeben werden. Z.B. interessante Internetseiten oder auch FTP/File/DB-Server…

image

Der System-Status zeigt die aktuelle Auslastung und die Vorgänge an:

image

Der Crawler Monitor zeigt die Warteschlangen / Index-Größen und den Fortschritt an.

image

In den Rank-Heuristics können die Gewichtungen für die Bewertung des eigenen Page-Rank eingegeben werden

image

Nach der Indizierung (aus der Administrator Oberfläche) liefert die Anwendungsoberfläche eine Suchmaske an:

image

Die Bedienung kann manuell oder auch per API gesteuert werden (YACY|Solr JOSN, XML, Opensearch). Die manuelle Eingabe wird mit Autovervollständigung unterstützt:

image

Die Suche liefert Ergebnisse und diese lassen sich auch auf Dateitypen (PPT, PDF, HTML, zip,…)reduzieren.

image

Und es gibt eine Bildersuche….

image

-http://yacy.net/de/

27.05.2014

Profil-Bilder Cartoonisieren und verfremden– Langbeschreibung

 

imageBenötigte Software: Gimp (portable): http://portableapps.com/de/apps/graphics_pictures/gimp_portable

 

Installieren und Programm starten, Ursprungsbild laden.

  1. Sättigung hochsetzten (z.B. um 80 %)
    Farben > Farbton/Sättigung
    image
  2. Posterisieren (z.B. auf Farbanzahl : 7)
    Farben > Posterisieren
    image
  3. Cartoonisieren (z.b. Maskenradius 40px, Schwarzanteil: 0,8)
    Filter > Künstlerisch > Cartoon
    imageimage
  4. Weichzeichnen
    Wem das noch nicht gefällt kann das Kunstwerk noch mit einem Weichzeichner versehen (z.B. Weichzeichnerradius: 2 px )
    Filter > Weichzeichner > Gaußscher Weichzeichner
    imageCartoonisieren Weichzeichner

Fertig ist das kostenlose cartoonisierte, verfremdete Profilbild! Alles gratis in 5 Minuten !

06.05.2014

Eigener Chat Server mit XAMPP–Prosody

Letztes Update (9.7.2014 - 12 Tage )

Einsatzmöglichkeiten
  • auch mit Verschlüsserlung  
  • Internet of Things(IoT) - Kommunikation 
  • unter MIT X11 Lizenz 

http://prosody.im/
Quellcode im hq-repostiory (unter MIT X11 Lizenz ): http://hg.prosody.im/
Läuft unter LUA - Interpreter (V5.1)

Download Version 0.9.4 auch für Windows (https://prosody.im/downloads/windows/Prosody-0.9.4.zip)








Signavio Core– Erstellung - Anleitung

Erstellen von Signavio Core,
Source: http://code.google.com/p/signavio-core-components/source/checkout
Quelle: http://code.google.com/p/signavio-core-components/wiki/InstallationInstructions
_____________

Requirements

For running the Signavio Core Components, you need the following software components:
  • Java 5 JDK or higher
  • Apache Tomcat 6 or higher OR JBoss application aerver
  • An environment for running Apache Ant build scripts (we recommend using the IDE Eclipse for Java EE)
Furthermore, you have to checkout the Signavio Core Components source code.

UTF-8 Encoding Configuration

A lot of users face issues regarding an invalid encoding that may result in corrupted model files. That is why it is very important that you ensure the usage of UTF-8 encoding in the whole application stack.

Eclipse Configuration

If you use Eclipse for building the source code, make sure that your workspace is configured to use UTF-8 as well as Windows file delimiter. You find these settings in the "Workspace" panel in the Eclipse preferences.

Apache Tomcat Configuration

First, you have to ensure that URL are interpreted in UTF-8 encoding. Open the file conf/server.xml and add the attribute URIEncoding="UTF-8" to the HTTP connector. Example:
<Connector URIEncoding="UTF-8" connectionTimeout="20000" port="8080" protocol="HTTP/1.1" redirectPort="8443"/>

Second, you have to ensure that all files are read and written in UTF-8 encoding. To apply this, you have to set the JVM parameter -Dfile.encoding=UTF-8. You can set this parameter by editing the variable JAVA_OPTS in the file bin/catalina.bat (on Windows) or bin/catalina.sh (on Linux).

Configuration


If you meet all requirements, the only file you have to edit is build.properties in the project's root directory. The file contains comments for all configuration properties. The following properties can be edited:

  • dir-tomcat-webapps

    • The path to your Apache Tomcat webapps folder. Only required, if you want to deploy to an Apache Tomcat web server.
  • dir-jboss-webapps

    • The path to your jBoss deployment folder. Only required, if you want to deploy to a JBoss application server.
  • target

    • The folder the war file(s) is/are stored. You usually don't have to change this.
  • version

    • The version of the application. If you want to integrate the Signavio Core Components into your own software product, you can align the version number. The version number is used in the loading splash screens of the client components.
  • war

    • The name of the war file, if you use the all-in-one-war build target (explained in the next section).
  • configuration

    • The configuration you want to use. This is the name of the folder in the configuration project that contains the configuration and skin files. The following configurations are available: default, Activiti, jBPM. You can also add your own configuration in the configuration project.
  • host

    • The URL of your server. Format: http(s)://<domain>(:<port>)
    • Do not add a trailing slash!
    • Example: http://localhost:8080
  • fileSystemRootDirectory

    • The path on your system the directories and diagram files are stored.
    • Do not use \ ! Always use / !
    • Do not add a trailing slash!
    • Example: C:/repository

Build and deploy


For building and deploying the Signavio Core Components you only have to execute a target in the build.xml Ant build script in the project's root directory. There are two different build types available: the all-in-one-war build and the separate-war-files build. The all-in-one-war build can be deployed to Tomcat and JBoss, the separate-war-files can currently only be deployted to Tomcat.

Build and deploy the all-in-one-war


For building the all-in-one-war and deploying to Tomcat, use the following Ant target:
ant build-and-deploy-all-in-one-war-to-tomcat

For building the all-in-one-war and deploying to JBoss, use the following Ant target:
ant build-and-deploy-all-in-one-war-to-jboss

The war file's name is the name specified in the configuration file.

Build and deploy separate-war-files


For building the separate-war-files and deploying to Tomcat, use the following Ant target:
ant build-and-deploy-all-war-files-to-tomcat

Note that you cannot change the war files' names. The following war files will be deployed:

  • ROOT.war
  • editor.war
  • explorer.war
  • libs.war

Run the Signavio Core Components


To access the Signavio Core Components, open the following URL in your browser:
http://<yourserver>(:<port>)(/<all-in-one-war-file-name>)/p/explorer
If you use the all-in-one-war build, the name of the war file is the prefix of the URL's path. The default URL is http://localhost:8080/signaviocore/p/explorer . If you deploy the components in separate war files, the file-based backend is deployed as the ROOT project so that its URL has not path prefix (Example: http://localhost:8080/p/explorer ).















Prozessmodellierung mit Camuda BPMN 2.0 Modeller / Editor als Eclipse Plugin

image

24.04.2014

Einfache Darstellung von Lösungen zur Standortplanung

Der http://www.gpsvisualizer.com/draw/ bietet eine Einfache Möglichkeit, KML-Dateien zu Visualisieren, hier eine Lösung für Standortplanungsverfahren mit der Zuordnung von Kunden zu entsprechenden Servicestellen.

http://www.gpsvisualizer.com/draw/

image